Für die Presse

+++ Pressemitteilung April 2014 +++

»Es ist Frühjahr! Es ist da! – Das Buch zur Stadionwurst!«

+++ Frühjahr 2014: Das Buch zur Stadionwurst erscheint!
+++ Berichte von Hamburg bis Phnom Penh
+++ Statistisch bewiesen: Wo die Wurst besser schmeckt!!!

Hamburg, im April 2014

Wir Fußballfans wissen: Auf die Wurst beim Spiel, auf die kommt es an. Wenn die nicht schmeckt, dann ist auch der höchste Sieg ein Tor weniger wert. Oder umgekehrt: In der Niederlage kann der gute Brätling den Kummer – zumindest für ein paar Momente – verdrängen.

Die “Bratwurstjournalisten” von fussballwurst.de beschäftigen sich mit solchen Würsten, mit Senf und Brötchen. Sie testen die Verpflegung sowohl in großen Arenen als auch auf dem kleinen Dorfsportplatz um die Ecke. Entstanden sind Bestandsaufnahmen in Fußballhochburgen und der Provinz, diskutiert mit Humor und Witz, niedergeschrieben im eigenen Weblog www.fussballwurst.de.

In den letzten Jahren wurden diese Berichte vielfach gelesen, kommentiert und diskutiert. Ins Feuilleton der deutschen Tageszeitungen schafften es die Hamburger schon 2010, als das renommierte Grimme Institut die Bratwurstartikel für ihren Online-Award nominierten, in der Rubrik “Kultur und Unterhaltung”.

Nach unzähligen Bratwursttests in der ganzen Republik veröffentlicht Florian Renz, Geschäftsführer von fussballwurst.de, eine Auswahl seiner Texte. „Auf der Suche nach der perfekten Stadionwurst“ nimmt die Leser mit auf eine Reise von Hamburg nach Phnom Penh, ergänzt um eine statistische Analyse, wo denn die Wurst nun wirklich am besten schmeckt.

Wie schrieb die Mainpost vor einigen Jahren? „Deutschland, künftig eine Art Wurst-Serengeti? Es mag so sein, aber zum Glück fanden sich endlich ein paar Grzimeks, per www.fussballwurst.de stadionweit für den Schutz der deutschen Wurst zu sorgen.“ – In diesem Sinne: Guten Appetit!

—–

Zum Download:

- Cover des Buches
- Bild des Autors (bitte angeben: “Quelle: Berndt Andresen (berndtandresen.de)”

Presseberichte zum Buch:

Hamburger Abendblatt & BILD Hamburg (print only) // 02.10.2014
fussball.de // “Würste sind ein Kultfaktor” // 25.08.2014
Radio “Bayern 1 am Nachmittag” // 22.08.2014
Schwäbische Zeitung // 15.08.2014
ntv // TV Bericht “Wo gibt es die beste Wurst?” // 05.07.2014
Südwest-Presse // 04.07.2014
RTL Nord // TV Bericht “Jetzt gehts um die Wurst” // 30.06.2014
Szene Hamburg, // 06/2014, Print-Ausgabe
Hamburger Abendblatt // 26.05.2014

InfoSüdfinder // 14.05.2014, Print Ausgabe
Geislinger Zeitung // 03.05.2014

Interview Radio eins // 25.04.2014
11 Freunde Magazin // 04/2014, Print-Ausgabe
Pressmitteilung

Meinungen zum Buch:

April 2014 / 11Freunde-Magazin #150:
“Was wurde im Fußball nicht schon alles gesucht: das beste Tor, der erste Fangesang oder die Seele des Spiels. Warum also darf ein Fan sich nicht auch auf die Suche nach der perfekten Stadionwurst machen? Die Ausgangslage war folgende: Florian Renz hatte vor ein paar Jahren seine schwäbische Heimat verlassen und war nach Hamburg gezogen. Dort hoppte er Woche für Woche über die Amateurgrounds, was ihm viel Spaß machte, wäre da nur nicht die Stadionwurst gewesen, denn die schmeckte nicht mal ansatzweise so gut wie daheim im Schwäbischen. Was tun? Eine Demo veranstalten? Eine Petition ins Leben rufen? Eine Partei gründen? Renz entschied sich für die sinnvollste Variante: Er schrieb seine Erfahrungen auf und veröffentlichte sie in dem Blog fussballwurst.de. Die Leserschaft wuchs schnell, auch weil sich der fachkundige Renz in der Szene einen Namen als Wurstforscher machte, der sich seinem Gegenstand in bester Heinz-Sielmann-Manier nähert. Renz beschrieb stets die Wurst an sich, doch er erklärte auch die Randerscheinung, etwa »Phänomen der Wurstpappe zum Abreißen« oder die typischen nordischen Beilagen (»Das diagonale labbrige Toastbrot«). Mit dem Vorsatz des Wursttestens ging es bald nicht mehr nur zum Meiendorfer SV oder zu Altona 93, sondern auch nach Israel oder Kambodscha. Nach einigen Jahren hatte Renz hunderte von Texten zusammen, von denen er die besten jetzt in einem Buch veröffentlicht. Das liest sich mal wie ein launiges Groundhopper-Tagebuch, mal wie ein humoriger Kulinarikführer. Kurzum: Es vereint Fußball und Essen. Geht’s besser?” (A. Bock, 11Freunde #150, erschienen am 24.04.2014)

März 2014 / Grimme Institut via Facebook:
“Es geht wieder um die Wurst. Dieses Mal aber nicht im Blog, sondern im dazugehörigen Buch. Florian Renz von fussballwurst.de – Verein zur Steigerung der Bratwurstkultur ist nun unter die Buchautoren gegangen. Das Blog zur Bratwurstkultur in Fußballstadien durfte sich bereits im Jahr 2010 zu den Nominierten des Grimme Online Award zählen. Hoffen wir, dass die Fertigstellung des Buches jetzt auch wieder zum Aufleben des Blogs führt…” (Facebook Seite Grimme Online Award, 27.03.2014, https://www.facebook.com/grimme.online.award)

—-

Kontakt:

Florian Renz
Fährstr. 67
21107 Hamburg
Info@fussballwurst-buch.de

http://www.fussballwurst-buch.de

—-

Über das Buch:

Auf der Suche nach der perfekten Stadionwurst: Von Hamburg bis Phnom Penh – Groundhopping im Bratwurstuniversum
1. Auflage, erschienen im Frühjahr 2014 im Verlag Edition Bratwurst
Paperback, 150 Seiten // Digital als Kindle Edition
ISBN 978-1-4959637-8-0

—-

Hinweis:

Diese Pressemitteilung sowie Dateien zum Download finden Sie unter http://www.fussballwurst-buch.de/presseinfo/.
Die Pressemitteilung und die Bilddateien dürfen gerne verwendet werden. Bitte beachten Sie die Quellenangabe beim Bild des Autors.